Video

Day 7, As You Told Me by Kim Na Young

Hier gehts zum deutschen Text

Let’s get some rest from the hustle and bussle outside and lean back for a moment. Close your eyes and calm yourself down with the quiet melody of As You Told Me. Ballad singer Kim Na Young‘s powerful and warm vocals will touch your heart and is a good example for the other strong point of Korean music: K-ballads. The sentimental and soft tunes are found in mainstream K-pop too, but are mainly popular due to K-dramas (TV soap operas) which are of incredibly en vogue in Korean TV. After starting her music career as a street busker in the famous arts district Hongdae in Seoul, Kim Na Young managed to get her foot into the K-pop industry. Her mature voice fitted perfectly for K-dramas’ OST (original soundtrack) which gained her some good jobs. This year Kim Na Young got a great chance to show her talent: she sang on the OST of Descendants of the Sun – THE hit K-drama of 2016!

As You Told Me was Kim Na Young‘s debut single in 2014 as a K-pop singer. It describes the emotions people go through after a break up; the complecated hovering between loving, hating and desperation in one’s heart. Overflowing sentimentality is the key to K-drama OST! The video itself focuses on Kim Na Young‘s singing performance. She is set infront of a series of bright stage lights, simply dressed in a mood-fitting black button up. Inbetween are scenes of a woman wandering through a fashion store with a blank expression. It seems as if she is still suffering from her break-up and deeply in thoughts. As You Told Me is supported by a orchestral background music and a sad piano solo which round up Kim Na Young‘s mellow falsettos with which she expresses the pain of her lyrics well.

Get the full K-pop Christmas Calendar.


Back to top

~*~

day7_asyoutoldme_kimnayoung2

Zeit für eine Verschnaufspause und um etwas runter zu kommen. Zu den sanften Tönen von As You Told Me sollte man sich mal eine Auszeit gönnen und zurücklehnen. Die volle und warme Stimme von Sängerin Kim Na Young berührt einen und ist ein schönes Beispiel für einen weiteren, äußerst beliebten koreanischen Musikstil: K-Ballads. Als “Balladen” werden Stücke bezeichnet, die eben sehr sentimental, romantisch oder Herzschmerz-orientiert sind und ist damit eine Genre-Bezeichnung (hat also nichts mit Oper oder Mittelalter zu tun). Die leisen und wehmütigen Klänge der K-Ballads findet man zwar auch im Mainstream K-Pop, sind aber vor allem durch die äußerst erfolgreichen K-Dramas (TV Soaps) weit oben in der Beliebtheitsskala. Kim Na Young hat mal ganz anders ihre Karriere begonnen, als Straßenmusikantin in dem Künstler- und Univiertel Hongdae in Seoul. Dieses Viertel ist für seine Straßenkünstler und Underground Clubs bekannt. Kim Na Young schafftes es über Umwegen in die K-Pop Industrie und zu guten Jobangeboten, da ihre reife Stimme perfekt die Gefühle der K-Dramas einfing und somit OST (original soundtrack) geeignet war. Dieses Jahr konnte sie sogar zu dem OST des K-Drama Kassenschlagers Descendants of the Sun beitragen.

As You Told Me ist Kim Na Youngs Debutsingle als K-Ballad Sängerin in der K-Pop Industrie. In dem Lied geht es um die komplizierten Gefühle nach einer Trennung; die Hochs und Tief und das Schwanken zwischen Liebe, Wut und Ausweglosigkeit. Oh ja, überschäumende Romantik, Leid und Kitsch gehören zum K-Drama OST unbedingt dazu! Im Musikvideo selbst steht Kim Na Young im Vordergrund, auch wenn zwischendurch immer wieder eine Protagonistin eingeblendet wird, die mit traurigen Blick und in Gedanken versunken durch ein Klaottengeschäft wandert. Sie scheint noch arg an der Trennung zu knabbern zu haben. Begleitet wird As You Told Me von einem elektronischen Orchester und einem traurigen Klaviersolo. Das alles passt perfekt zu Kim Na Youngs hohen dramatischen und leise gehauchten Tönen, die den Schmerz des Liedtextes gut zum Ausdruck bringen.

Hier gehts zum gesamten K-pop Christmas Calendar.

Zum Anfang

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s